Lagertipps für die richtige Aufbewahrung von Obst und Gemüse

Lagerung von Obst und Gemüse – so bleibt´s knackig und frisch

 

Obst und Gemüse sind wichtige und gesunde Ernährungsbausteine, die uns mit reichlich Nährstoffen wie Vitaminen, Mineralstoffen, Ballaststoffen und sekundären Pflanzenstoffen versorgen. Durch zu lange oder falsche Lagerung können die Nährstoffe jedoch teilweise bis völlig zerstört werden. Beispielsweise hat zu warm gelagertes Gemüse nach zwei Tagen bis zu 70% seiner Vitamine verloren. Zudem verdirbt falsch gelagertes Obst und Gemüse relativ schnell. Wenn Sie ein paar Kleinigkeiten beachten, erreichen Sie, dass Ihr Obst und Gemüse langsamer altert und die wertvollen Eigenschaften erhalten bleiben. Wir möchten Ihnen nachfolgend ein paar Tipps geben, wie Sie Ihr Obst und Gemüse vitaminschonend und frisch aufbewahren können.

 

Basics

Äpfel immer getrennt von anderen Obstsorten lagern, da Äpfel das natürliche Gas Ethylen ausscheiden. Mehr hierzu gibt es unter „Wer kann sich nicht riechen?“ Äpfel sind lange haltbar, wenn sie in einer verschlossenen Tüte lagern. Das gleiche gilt auch für Tomaten.

Beerenfrüchte sind sehr empfindlich und sollten möglichst innerhalb 1-2 Tagen nach Erhalt verzehrt werden. Hierbei spielt auch die Witterung bei der Ernte der Früchte eine Rolle.

Druckstellen: was tun? Druckstellen sind Gewebeschäden, an denen der Vitamingehalt oft niedriger ist als an den „gesunden“ Gewebeteilen. Entdeckt man Druckstellen, kann man sie problemlos ausschneiden und die restliche Frucht ganz normal weiterverarbeiten.

Grünzeug: Bundmöhren, Kohlrabi, Radieschen, Fenchel, Sellerie etc. hält länger, wenn man das Grünzeug vor dem Einräumen entfernt. Ein Pluspunkt den das Grün mitbringt ist, dass es hervorragend eingefroren und als Würzmittel verwendet werden kann. Einfach waschen, klein hacken und in einem verschließbaren Beutel einfrieren.

Bei Bundkräutern immer das Gummiband oder die Schnur entfernen und die mit Wasser benetzten Kräuter lose in einer Dose oder einem Plastikbeutel im Kühlschrank aufbewahren (die Kräuter sollen aber nicht im Wasser „schwimmen“). Ausnahme: Basilikum (ins Wasser stellen und bald verbrauchen).

Obst und Gemüse in getrennten Behältern aufbewahren. R Reifes Obst und Gemüse hat den höchsten Vitamingehalt und schmeckt dazu noch am besten. Indikatoren für die Reife sind Geruch (z.B. Ananas) und Aussehen (z.B. Banane).

Steinobst wie Kirschen, Pfirsiche, Aprikosen, Nektarinen: Steinobst am besten immer im unteren Fach des Kühlschranks aufbewahren, optimal ist eine Temperatur von 2-4°C. So gelagert halten sie sich ca. drei bis vier Tage. Damit sich ihr Aroma voll entfalten kann, nehmen Sie die Früchte ca. ein bis zwei Stunden vor dem Verzehr aus dem Kühlschrank. Um Druckstellen zu vermeiden, empfiehlt es sich, das Obst in eine flache Schale oder auf einen Teller zu legen, damit sie nicht zu dicht aufeinander rutschen. Pfirsiche, Nektarinen und Aprikosen immer erst kurz vor dem Verzehr waschen. Durch das Waschen würde bei der Lagerung sonst nämlich zu viel Feuchtigkeit entstehen und die Früchte schneller verderben lassen.

Ungewaschen hält frisch: Gemüse und Obst hält sich ungewaschen länger, denn anhaftende Erde wirkt wie ein Verdunstungsschutz.

Kühlschrank Lagertipps

Früher hatte jedes Haus einen Keller und eine Speisekammer. Dort war es kühl und dunkel: der ideale Aufbewahrungsort für Obst und Gemüse. Für Kartoffeln gab es zum Beispiel den Kartoffelkeller. Heute haben wir dagegen meist nur noch einen Kühlschrank. Viele Menschen leben mit dem Vorurteil: Im Kühlschrank gibt es überall nur eine Temperatur. Dem ist aber nicht so. Denn am kältesten ist es natürlich in der Nähe der Kühlung, die sich meistens in der oberen Hälfte der Rückwand befindet. Durch die besonderen Eigenschaften von kalter Luft sinkt diese im Kühlschrank nach unten. Im untersten Teil des Kühlschranks allerdings, befindet sich keine Kühlung. So kann sich die Luft dort wieder erwärmen und aufsteigen. Durch diese Effekte entstehen in einem Kühlschrank verschiedene Kältezonen, die man für die optimale Lagerung seiner Nahrungsmittel nutzen kann. Einen Überblick über die Kältezonen gibt unsere Abbildung.

Was kommt in welche Zone?

Kalte Zone Hier werden leicht verderbliche, kälteunempfindliche Lebensmittel gelagert, wie z.B. Steinobst, Erdbeeren, Erbsen und Zuckerhut.
Mittlere Zone Äpfel, Birnen, Beeren, „einheimisches Gemüse“ wie Seller ie, Kohl, Spinat und Spargel.
Warme Zone und Gemüsefach Besonders geeignet für Gemüse. Dieses hält sich länger, wenn Sie jede Art von Grün entfernen. In einem speziellen Gemüsefach ist es sogar noch wärmer. Dort können es auch schon mal 10-14°C werden.

Kühlschrank Temperatur Ökokiste

No go’s – niemals in den Kühlschrank!

Kälteempfindliches Obst und Gemüse sollten Sie niemals im Kühlschrank lagern, da dieses braun wird, wässrige Stellen bekommt und nicht nachreifen kann.

Kälteempfindliches Gemüse: Auberginen, Basilikum, Gurken, Kartoffeln, Kürbis, Tomaten, Zucchini, Zwiebeln.
Auberginen: Sie sind sehr kälteempfindlich; Minimum ca. 10°C, darunter bekommen sie Kälteschäden.
Basilikum: Minimum 8°C, bei niedrigeren Temperaturen bekommt er schwarze Kälteflecken.
Tomaten: Bei zu kühler Lagerung leidet der Geschmack.

Kälteempfindliches Obst: Ananas, Avocados, Bananen, Grapefruit, Orangen, Mandarinen, Mangos, Papayas, Zitronen.
Bananen: Sie verfärben sich schwarz, allerdings erst wenn sie wieder ins Warme kommen.
Exoten wie Mangos, Papayas und Ananas: Sie bekommen wässrig-glasige Stellen und verlieren an Aroma.

Wer kann sich nicht riechen?

Bei der Lagerung geben einige Obst- u. Gemüsearten das farblose und natürliche Reifegas Ethylen ab. Dieses Gas bewirkt einen schnelleren Reifungsprozess bei anderen Früchten, die in nächster Nähe liegen. Ethylenempfindliche Früchte welken bzw. faulen dann schneller. Dies ist allerdings auch ein Umstand, den Sie nutzen können. So ist es möglich einige Lebensmittel nachreifen zu lassen. Wer sich nicht riechen kann und welche Lebensmittel sich nachreifen lassen, können Sie der folgenden Tabelle entnehmen.

Ethylen Nachreifen Ökokiste

Lagertipps Gemüse

LebensmittelLagerungHaltbarkeitBesonderheiten
Auberginenicht im Kühlschrank, aber kühl lagernkurzIn zu kühler Umgebung werden sie braun oder bekommen wässrige Stellen. Locker in einen
Plastikbeutel einschlagen.
Avocadonicht im Kühlschrank, aber kühl lagernkurzBei Zimmertemperatur gelagert reifen sie nach.
Basilikumnicht im Kühlschrank, aber kühl lagernkurzDas Band entfernen und die Enden frisch anschneiden. So in ein Glas Wasser stellen.
Blumenkohlmittel ca. 6-8°CkurzDunkel mit Laub aufbewahren.
Bohnenmittel ca. 6-8°CkurzGewaschen aber ungeputzt in ein feuchtes Küchentuch einschlagen.
Brokkolimittel ca. 6-8°CkurzDunkel lagern.
Chicoreemittel ca. 6-8°ClangUnbedingt lichtgeschützt und dunkel lagern. Am besten in mehrere Lagen Zeitungspapier einschlagen.
Chinakohlmittel ca. 6-8°ClangIn Frischhaltefolie oder ein feuchtes Tuch einschlagen. Zwischendurch lüften um Schimmelbildung zu vermeiden.
Endivienmittel ca. 6-8°Csehr langIn Papier eingeschlagen vor dem Austrocknen schützen.
Erbsenkalt ca. 2-5°CkaumGewaschen aber ungeputzt in ein feuchtes Küchentuch einschlagen.
Feldsalatmittel ca. 6-8°CkurzLeicht anfeuchten und lose in einen Plastikbeutel packen. Blätter dürfen nicht im Wasser liegen.
Fenchelmittel ca. 6-8°CkurzDas zarte Grün abschneiden und in ein feuchtes Tuch einschlagen.
Grünkohlmittel ca. 6-8°CkurzMöchten Sie den Grünkohl länger lagern, so ist es am besten ihn blanchiert einzufrieren.
Gurkennicht im Kühlschrank, aber kühl lagernkurzSchnittfläche mit Frischhaltefolie bedecken. Nach dem Anschneiden schnell verbrauchen.
Kartoffelnnicht im Kühlschrank, aber kühl lagernlagerfähigBei einer Lagerung unter 3,5 °C bekommen sie einen süßlichen Geschmack. Grüne Stellen vor
dem Essen entfernen. Nie zusammen mit Äpfeln lagern.
Knoblauchnicht im Kühlschrank, aber kühl lagernlagerfähigTrocken und lichtgeschützt, von Obst getrennt lagern.
Kohl/Krautmittel ca. 6-8°ClangBei längerer Lagerung werden die äußeren Blätter trocken. Diese erst vor dem Verbrauch entfernen, da sie auch als Verdunstungsschutz dienen.
Kohlrabimittel ca. 6-8°CmittelVor dem Einlagern sollte das Laub entfernt werden. Dann bleiben sie länger frisch.
Kräutermittel ca. 6-8°CkurzImmer das Band entfernen, mit Wasser benetzt, lose in einer Dose oder einem Plastikbeutel im
Kühlschrank aufbewahren (die Kräuter sollen aber nicht im Wasser „schwimmen“).
Kürbisnicht im Kühlschrank, aber kühl lagernlagerfähigIm kühlen Keller sehr lange lagerfähig, regelmäßig auf Schimmelbildung kontrollieren und drehen.
Mangoldmittel ca. 6-8°CkurzDa er schnell seine Vitalstoffe verliert sollte er rasch verzehrt werden.
Möhrenmittel ca. 6-8°ClangNicht neben nachreifenden Früchten lagern. Sonst werden die Karotten bitter. Bei Bundmöhren
das Laub entfernen.
Pak Choymittel ca. 6-8°CkurzDa er schnell seine Vitalstoffe verliert sollte er rasch verzehrt werden.
Paprikamittel ca. 6-8°CkurzIst eine nachreifende Frucht und sollte deshalb von nachreifenden Früchten und Gemüse getrennt gelagert werden.
Petersilienwurzel/
Pastinaken
mittel ca. 6-8°ClangNicht neben nachreifenden Früchten lagern.
Pilzemittel ca. 6-8°CkurzIm Papierbeutel aufbewahren.
- Austernpilzemittel ca. 6-8°CkurzDer weiße Flaum auf den Pilzen ist kein Schimmel, sondern der Pilz, der abgeschnitten weiter wächst.
- Champignonsmittel ca. 6-8°CkurzIm Kühlschrank nicht länger als 2-3 Tage. Pilze, deren Hut leicht nach außen gebogen ist, sind zu alt
- Shiitakemittel ca. 6-8°CkurzIm Papierbeutel im Kühlschrank ca. 3-8 Tage.
Poree/Lauchmittel ca. 6-8°ClangIn Papier eingeschlagen. Nicht in die Nähe von Lebensmitteln, die leicht Fremdgerüche annehmen.
Radieschenmittel ca. 6-8°CkurzVor dem Einlagern sollte das Laub entfernt werden. Dann bleiben sie länger frisch.
Rettichmittel ca. 6-8°CmittelVor dem Einlagern sollte das Laub entfernt werden. Dann bleiben sie länger frisch.
Rosenkohlmittel ca. 6-8°CkurzIn Papier einschlagen.
Rote Betemittel ca. 6-8°CmittelLaub entfernen und in Papier einschlagen.
Salatemittel ca. 6-8°CkurzIn Frischhaltefolie oder ein feuchtes Tuch einschlagen. Zwischendurch lüften um Schimmelbildung zu vermeiden.
Schwarzwurzelnmittel ca. 6-8°CmittelDick in Zeitungspapier einschlagen und trocken lagern.
Sellerie – Bleich/Stangenmittel ca. 6-8°ClangIn einem luftdichten Plastikbeutel im Kühlschrank lagern; Lagerdauer bis zu 2 Wochen.
Sellerie – Knollenmittel ca. 6-8°ClangEinzelne Stücke in Frischhaltefolie einschlagen
Spargelmittel ca. 6-8°CkurzUngeschält in ein feuchtes Tuch einschlagen. Grünspargel am besten aufrecht, in etwas Wasser stehend.
Spinatmittel ca. 6-8°CkurzAm besten sofort verarbeiten, da sich die Nährstoffe schnell verflüchtigen.
Steckrübenmittel ca. 6-8°ClagerfähigVor dem Einlagern sollte das Laub entfernt werden. Dann bleiben sie länger frisch.
Süßkartoffelnmittel ca. 6-8°Csehr langÄhnlich wie Kartoffeln, aufgrund ihres hohen Wassergehalts aber nicht ganz so lange lagerfähig.
Tomatennicht im Kühlschrank, aber kühl lagernkurzTomaten mit Grün reifen nach, ohne Grün halten sie länger. Nicht mit anderem Gemüse lagern.
Topinamburmittel ca. 6-8°CkurzNie in Plastik einschlagen. Schimmelgefahr. Erst vor dem Verarbeiten waschen.
Wirsingmittel ca. 6-8°ClangWie Kohl lagern. Zum Einlagern im Keller eignen sich nur bestimmte Sorten.
Zucchininicht im Kühlschrank, aber kühl lagernkurzLocker in Papier einschlagen.
Zuckerhutkalt ca. 2-5°ClagerfähigDick in Zeitungspapier einschlagen und trocken lagern.
Zuckermaismittel ca. 6-8°CkurzAm besten mit den Hüllblättern einlagern. Die schützen die Körner vor dem Austrocknen.
Zwiebelnnicht im Kühlschrank, aber kühl lagernlagerfähigTrocken und lichtgeschützt, von Obst getrennt lagern.

Lagertipps Obst

LebensmittelLagerungHaltbarkeitBesonderheiten
Ananasnicht im Kühlschrank, aber kühl lagernkurzFür längere Lagerung auf Papierschnippseln oder Sägespäne bei Raumtemperatur lagern.
Leider reifen Ananas kaum nach. Man kann Ananas die Säure nehmen, wenn man eine Prise
Salz darüber gibt.
Apfelmittel
ca. 6-8°C
lagerfähigÄpfel immer getrennt von anderen Obstsorten lagern. Äpfel sind lange haltbar, wenn sie in einer
verschlossenen Tüte lagern.
Aprikosenkalt
ca. 2-5°C
kaumDie optimalen Lagertemperatur für Aprikosen ist bei 2-4°C, hier halten sie sich ca. 3 bis 4
Tage. Damit sich ihr Aroma voll entfalten kann, nehmen Sie die Früchte ca. 1 bis 2 Stunden
vor dem Verzehr aus dem Kühlschrank. Um Druckstellen durch zu dichtes Aufeinanderliegen
zu vermeiden, sollte das Obst in eine flache Schale gelegt werden. Immer erst kurz vor dem
Verzehr waschen, da sonst die Früchte durch zu viel Feuchtigkeit schneller verderben.
Bananennicht im Kühlschrank, aber kühl lagernmittelKeiner direkten Sonnenstrahlung aussetzen, da sie sonst schneller nachreifen.
Birnenmittel
ca. 6-8°C
kaumKühl aufbewahren und schnell verzehren.
Erdbeerenkalt
ca. 2-5°C
kaumAm besten sofort verzehren. Wenn das nicht möglich ist an der kältesten Stelle des Kühlschranks lagern.
Feigennicht im Kühlschrank, aber kühl lagernkaumReife Feigen ca. 1 Tag bei Zimmertemperatur, 2 Tage im Kühlschrank.
Grapefruitnicht im Kühlschrank, aber kühl lagernmittelBei der Lagerung außerhalb des Kühlschranks werden die Früchte süßer. Möchte man sie für
längere Zeit lagern, so kann man sie bei 8-13°C bis zu 2 Monate lagern (je nach Reifegrad bei
der Einlagerung)
Heidelbeerenmittel
ca. 6-8°C
langIm Kühlschrank 1-2 Wochen. Vorher auf Druckstellen überprüfen.
Kirschenkalt
ca. 2-5°C
langDie optimalen Lagerbedingungen für Kirschen sind bei 0-2°C und hoher relativer Luftfeuchtigkeit
gegeben. So halten sie sich bis zu zwei Wochen. Also am besten o!en im Kühlschrank lagern.
Kiwimittel
ca. 6-8°C
langWenn sie noch hart sind, halten sie im Kühlschrank mehrere Wochen.
Kumquatnicht im Kühlschrank, aber kühl lagernlagerfähigAußerhalb des Kühlschranks halten Kumquats bis zu 4 Wochen.
Mandarinennicht im Kühlschrank, aber kühl lagernmittelAußerhalb des Kühlschranks halten Mandarinen und Clementinen nur kurz und sollten schnell
gegessen werden. Möchte man sie länger lagern, kann man sie zusätzlich ca. 3 Tage bei 8°C
lagern. Allerdings verlieren sie so an Geschmack.
Mangonicht im Kühlschrank, aber kühl lagernkurzZum Nachreifen Mangos zusammen mit Äpfeln in einer Plastiktüte lagern.
Melonennicht im Kühlschrank, aber kühl lagernkurzWassermelonen können Sie einige Tage bei Zimmertemperatur lagern. Im Kühlschrank lässt
sie sich nur schlecht aufbewahren, da sie Aroma, Farbe und Vitamine verliert. Angeschnittene
Melonen in Frischhaltefolie einwickeln und in ein bis zwei Tagen aufbrauchen.
Nektarinenkalt
ca. 2-5°C
kurzDie optimalen Lagertemperatur für Nektarinen ist bei 2-4°C, hier halten sie sich ca. 3 bis 4
Tage. Damit sich ihr Aroma voll entfalten kann, nehmen Sie die Früchte ca. 1 bis 2 Stunden
vor dem Verzehr aus dem Kühlschrank. Um Druckstellen durch zu dichtes Aufeinanderliegen
zu vermeiden, sollte das Obst in eine flache Schale gelegt werden. Immer erst kurz vor dem
Verzehr waschen, da sonst die Früchte durch zu viel Feuchtigkeit schneller verderben.
Orangennicht im Kühlschrank, aber kühl lagernmittelSind sehr kälteempfindlich und werden im Kühlschrank oft matschig. Am besten bei Raumtemperatur in einem Obstkorb lagern.
Papayanicht im Kühlschrank, aber kühl lagernkurzUnreife Papayas können als Gemüse gekocht und wie Kürbis verzehrt werden. Am besten bis zur
Reife in einer Obstschale lagern. Danach kann das reife Fruchtfleisch eingefroren oder kurz im
Kühlschrank gelagert werden.
Pfirsichekalt
ca. 2-5°C
kurzDie optimalen Lagertemperatur für Pfirsiche ist bei 2-4°C, hier halten sie sich ca. 3 bis 4
Tage. Damit sich ihr Aroma voll entfalten kann, nehmen Sie die Früchte ca. 1 bis 2 Stunden
vor dem Verzehr aus dem Kühlschrank. Um Druckstellen durch zu dichtes Aufeinanderliegen
zu vermeiden, sollte das Obst in eine flache Schale gelegt werden. Immer erst kurz vor dem
Verzehr waschen, da sonst die Früchte durch zu viel Feuchtigkeit schneller verderben.
Pflaumennicht im Kühlschrank, aber kühl lagernkurzDie Früchte können bei Raumtemperatur noch etwas nachreifen, sind aber maximal eine
Woche frisch. Sie sollten im Kühlschrank aufbewahrt und relativ rasch verzehrt werden.
Am besten in ein feuchtes Tuch einwickeln.
Rhabarberkalt
ca. 2-5°C
mittelIn ein feuchtes Tuch einschlagen.
Sharon/Kakikalt
ca. 2-5°C
mittelDie Früchte können im Kühlschrank nachreifen. Reife Kaki sollten zeitnah verzehrt werden und halten sich nur wenige Tage im Kühlschrank. Ihre Zuchtformen Sharon und Persimon hingegen können mehrere Wochen im Obstfach deines Kühlschranks überleben.
Zitronennicht im Kühlschrank, aber kühl lagernmittelFür besonders lange Haltbarkeit kann man die Zitronen gleich verarbeiten. Die Schalen reiben
und mit Zucker in einem Glas in den Kühlschrank stellen. Den Saft auspressen und ebenfalls in
einem Schraubglas in den Kühlschrank stellen.
Zwetschgennicht im Kühlschrank, aber kühl lagernmittelUnreife Früchte bei Zimmertemperatur liegen lassen, dann reifen sie nach.
Im Kühlschrank halten sie ca. 1 Woche.

Leckere Bio-Rezepte

In unserem wöchentlichen Newsletter haben wir immer wieder leckere Bio-Rezepte zum nachkochen. Die Zutaten findet dafür findet ihr saisonal in unserem Bio-Shop (hier klicken).

Traumstücke

… gibts so manche Leckerei. Zwischen Mehl und Milch macht so mancher Knilch eine riesen große Kleckerei – in der Weihnachtsbäckerei! Na seid ihr auch schon fleißig am backen und habt schon die eine oder andere Sorte gezaubert?

Glühweinkuchen

Für alle Glühweinliebhaber gibt es einen leckeren und aromatischen Glühweinkuchen, perfekt für die Weihnachtsvorzeit.

Kartoffel Zucchini Gratin

Leckeres Kartoffel Zucchini Gratin, das Wärme an kalten Herbsttagen schenkt. Das Gemüse schenkt Kraft und Energie.

Aufstriche & Dipps

Leckere Dipps für jede Tageszeit, schnell und einfach zubereitet. Heute haben wir den cremigen Tomaten Feta Aufstrich und den orientalischen Dattel Curry Aufstrich für euch zubereitet.

Apfelstrudel

Ein frisch gebackener und selbstgemachter Apfelstrudel wird dich und deine Familie begeistern. Der Apfelstrudel ist auch ein sehr beliebter Nachtisch – vielleicht schon als Inspiration fürs Weihnachtsmenü?

Kürbissuppe

Die Kürbissuppe ist wohl eins DER Gerichte im Herbst. Natürlich darf sie auch nicht dieses Jahr an Halloween fehlen.

Veganer Linsenbraten mit frischem Feldsalat

Zur Abwechslung mal ein veganer Linsenbraten, anstatt einem aus Fleisch. Dieser enthält durch die Linsen Vitamine und Mineralstoffe.

Ökokisten Apfelkuchen

AN APPLE A DAY KEEPS THE DOCTOR AWAY. Äpfel enthalten wertvolle Vitamine, bieten viele Mineralstoffe, schützen Körperzellen, beruhigen den Bauch.

Dinkelspirelli mit Erbsenpesto

Dinkelspirelli mit Erbsenpesto, einfach und schnell zubereitet und das gewisse Extra durch die Erbsen. Guten Appetit!

Champignon-Brokkoli-Penne

Wir heute zwei Lieblinge zusammen gebracht, Pasta & Pilze. Verfeinert haben wir das ganze noch mit dem absoluten Vitamin Booster Brokkoli.

Rehburger mit Tannenspitzen Pesto

In die Wildsaison mit einem unglaublich leckeren Rehburger starten!

Frühstücksleckereien

Regionale Frühstücksleckereien in Bio-Qualität. Pancakes und Porridge sind optimal für einen gelungen Start in den Tag.

Kartoffel-Wurzelgemüse-Eintopf

Die Zutaten des Kartoffel-Wurzelgemüse-Eintopf harmonieren hervorragend, sättigen und sind sehr gesund. Dazu eine leckeres Schwarzbrot.

Low-carb oder normale Cannelloni mit Ricotta, Spinat und Zucchini

Aromatisches Olivenöl, fruchtige Tomaten, intensive Kräuter und das alles am Besten in Kombination mit Nudeln und einer knusprigen Käseschicht überbacken.

Rote-Bete-Ravioli in Walnussbutter

Rezept für selbstgemachte Ravioli mit Rote-Bete-Füllung – einfach zu machen und lecker mit Walnussbutter abgeschmeckt.

Rote-, rosa- und gelbe-Bete Carpaccio mit Feta

Wir haben für euch die rohe sowie auch die gekochte Variante im Sortiment für leckeres Mixed-Bete Carpaccio

Zucchini gefüllt mit Couscous

Gesunde Ernährung, vegetarisch kochen und das alles mit überschaubarem Aufwand. Wir haben heute ein Rezept für euch was gesund, vegetarisch, fettarm und auch noch easy in der Zubereitung ist. Vollkorn-Couscous gefüllt in frische Zucchini.

Zwetschgen-Apfel-Datschi

Heute ein Rezept vom frischen Zwetschgen-Apfel-Datschi für euch. Wir haben ein halbes Blech mit Zwetschgen und ein halbes Blech mit saftigen Äpfeln belegt.

Tortellini-Salat

Wir haben heute einen vegetarischen Tortellini-Salat. Er ist blitzschnell und einfach zubereitet und super lecker!

Obstsalat

Was gibt es besseres als an heißen Sommertagen frisches und knackiges Obst zu genießen. Wir haben deshalb unser Obstsortiment nochmal um einige neue Sorten aufgepeppt und erweitert. Genießt das leckere Bio-Obst und stärkt damit auch noch euer Immunsystem.

Apfel-Frischkäse-Schnitte

Schnell ist die Apfel Frischkäse Schnitte zubereitet, also der perfekt gesunde Snack für zwischendurch als Stärkung.

Melone-Feta-Salat

Super leckeres und ausgefallenes Rezept für Grillpartys oder als Zwischenmahlzeit. Kalorienarm aber trotzdem süß.

Gazpacho – vegane kalte Sommersuppe

Die kalt servierte Suppe „Gazpacho“, ist gerade an heißen Tagen eine ideale Mahlzeit zum Mittagessen oder auch als schöne Vorspeise.

Erdbeerkuchen bzw. Erdbeertartelett

Leckerer Erdbeerkuchen, oder in der kleinen Version als Tartelett. Super Nachtisch für Feste und Grillpartys im Sommer mit Freunden.

Caprese – Ein Klassiker der italienischen Küche

Caprese, die Tomate und Mozzarella ist eine Kombi die jeder mag. Bei fast jeder Grillparty im Sommer zu finden!

Bruschetta

Bruschetta der italienische Klassiker mit knusprigem Brot, einem Hauch Knoblauch und dem würzigen Tomaten-Basilikum-Topping.

Rhabarber Beeren Tiramisu

Rhabarber ist fast völlig fettfrei und enthält kaum Zucker. Ob als Tiramisu, Crumble, Chutney, Konfitüre, Kuchen oder im Salat. Die feine Säure schafft einen reizvollen Kontrast in vielerlei Gerichten.

Erdbeer-Spargel-Salat

Der Erdbeer Spargel Salat ist das perfekte Duo, sie ergänzen sich super im Geschmack und im aussehen. Pinienkerne Runden das ganze noch ab.

Zucchini-Päckchen gefüllt

Gefüllte Zucchini-Päckchen mit Ziegenkäse oder Feta. Die Zucchini ist ein wertvoller Lieferant für Vitamine, Magnesium und Kalzium.

Gefüllte Champignons

Gefüllte Champignons sind die perfekte Grillbeilage für den Sommer! Einfach und unterschiedlich zubereitbar. Perfekt geeignet für Gartenfeste.

Rüblikuchen mit Frischkäse-Limetten-Topping

Dieser leckere Rüblikuchen mit Frischkäse-Limetten-Topping, ist DER Kuchen für schöne Osterfeiertage mit der Familie.

Kässpätzle

Eine jahrhundertealte Tradition und das Nationalgericht der Allgäuer, Kässpätzle. Der vegetarische Klassiker ist schnell und einfach zuzubereiten.

Bärlauchbutter

Die aromatische Bärlauchbutter schmeckt toll als Brotaufstrich oder zu gegrilltem Fleisch, Fisch oder Gemüse.

Vegane Linsenbolognese

Eine leckere und vegane alternative zur klassischen Spagetti Bolognese, die vegane Linsenbolognese. Reich an Protein und schnell zubereitet.

Nudeln und Zoodles mit Lachs

Zoodles sind reich an Kalzium, Magnesium, Eisen und Vitaminen und sind mit ca. 19kcal pro 100g sehr kalorienarm.

Frischer Feldsalat kommt auf den Teller

Mit rote Bete, Walnüssen und Ziegenkäse. Eine gesunde und schnelle Mahlzeit für zwischen durch.

Ofen-Chicorée mit Schinken, Feta und getrockneten Tomaten

Gerade die Bitterstoffe im Chicorée sind sehr gesund, denn diese sind gut für die Verdauung, den Stoffwechsel und Kreislauf.

Krautkrapfen aus selbst gemachtem Nudelteig

Nudel auf die Allgäuer Art! Und zwar in Form von Krautkrapfen, mit selbst gemachten Nudelteig.

Pasta Pasta Pasta

Der Italienische Klassiker „Spagetti Bolognese“.

Ofen Spitzkohl

Gesunder Ofen Spitzkohl für eine Stärkung des Immunsystems.

Weihnachtliche Nussecken

Weihnachtliche Nussecken für eine schöne Winterzeit.

Lachsröllchen

Leckere Lachsröllchen mit Spinat und Frischkäse.

Der Klassiker Pizza

Eine leckere Pizza zum selber machen in neuen Varianten.

Flammkuchen

In der Vorweihnachtszeit gibt es heute einen leckeren selbstgemachten Flammkuchen.

Joghurtbombe – ein traumhaft cremiges Dessert

Eine Joghurtbombe – das perfekte cremige Dessert, für besonders fruchtige Tage

Kürbissuppe mit Kokos & Garnelen

Eine leckere und gesunde Kürbissuppe mit Kokos & Garnelen, perfekt um kalte Herbsttage exotisch zu gestalten.

Vitamin-Bomben für einen gesunden Start in den Tag

Wie wäre es denn mit dem Ziel jeden Tag ein bisschen mehr Obst und Gemüse zu essen? Wir haben heute für euch drei absolute Vitamin-Bomben in flüssiger Form.

Pilze aller Art

Pilz-Sahne-Sauce mit Speckwürfelnpassend zu Semmelknödeln, Nudeln oder Spätzle

Italienischer Abend

Wie wärs mit einem italienischen Abend, um den Sommer wenigstens kulinarisch noch ein bisschen zu verlängern?