Du bist hier: Startseite » Rezepte » Krautkrapfen aus selbst gemachtem Nudelteig

Krautkrapfen aus selbst gemachtem Nudelteig

Nudel auf die Allgäuer Art! Und zwar in Form von Krautkrapfen, mit selbst gemachten Nudelteig.

Zutaten – Krautkrapfen aus selbst gemachtem Nudelteig
Fertig zubereitet – Krautkrapfen aus selbst gemachtem Nudelteig

Zubereitung:

Das Mehl mit Salz, Eier, geschmolzenem Butterschmalz und Wasser zu einem Nudelteig verarbeiten und in 2-4 Teile schneiden. Wichtig: Den Tei nun ca. 30 Minuten zugedeckt ruhen lassen.

Währenddessen den Speck würfeln und zusammen mit dem Sauerkraut in einer Pfanne anrösten (Je nachdem wie Sauer das Kraut ist, etwas Zucker und/oder Honig dazu geben. Außerdem etwas Salz. Das Kraut dann auskühlen lassen.
Nun den Teig so dünn wie möglich ausrollen und die abgekühlte Sauerkrautmasse darauf verteilen. Nun den Teig eng aufrollen und in ca. 4 cm große Stücke schneiden. Nun Butterschmalz oder Bratöl in eine Pfanne geben und die Krapfen von beiden offenen Seiten kurz anbraten. (Brennt sehr schnell an) Mit Gemüsebrühe aufgießen bis die Krapfen zu 2/3 bedeckt sind. Nun bei mit Deckel auf leichter Temperatur ca. 30 Minuten garen. Die letzten 10 Minuten den Deckel abnehmen und im Anschluss genießen. Nach dem Aufgießen auch im Backofen bei 180° möglich. Gutes gelingen!

 

Dauer:
Teig: 10 Min. Zubereitung + 30 Min. Ruhe
Füllung: ca. 10 Min. Zubereitung + kühlen
30 Minuten auf dem Herd / Backofen

Lust das Rezept umzusetzen? Dann bestelle jetzt einfach innerhalb unseres Liefergebietes die Zutaten:

Du bist hier: Startseite » Rezepte » Krautkrapfen aus selbst gemachtem Nudelteig